Willkommen
Türkische Gemeinde
Nachrichten
Schule, Studium, Ausbildung
Integration
Nützliche Links
Kontakt / Impressum

28.04.2011
KOMMUNALES WAHLRECHT RÜCKT NÄHER!

02.02.2010
Presseerklärung des TGMN-Sprechers zum Schweizer Volksentscheid für das Minarettverbot:

30.11.2009
Offener Brief an den Bayerischen Ministerpräsidenten Seehofer

28.07.2009
İsmail Ertuğ aus Amberg zum Europaabgeordneten gewählt!

01.06.2009
TGMN auf der Weltkonferenz der Vereinten Nationen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

31.05.2009
Nürnberger Nachrichten: "Angst vor dem Rassismus wächst. Die Türken beklagen wachsende Fremdenfeindlichkeit"

10.12.2008
Presseerklärung des Sprechers der Türkischen Gemeinde in der Metropolregion Nürnberg (TGMN) vom 25.11.2008

27.11.2008
Özdemirs Wahl zum Parteivorsitzenden verpflichtet die Grünen zu einem konsequenten Handeln in der Einbürgerungspolitik!

06.10.2008
Migranten zeigen Deutschland die rote Karte!

05.10.2008
Null-Toleranz gegen Diskriminierung!

10.06.2008
Schwerer Dämpfer für die Einbürgerungspolitik der Bundesregierung!

15.07.2008
Landtagswahlen vom 28. September 2008 werfen schon ihre Schatten voraus

07.06.2008
Das türkische Verfassungsgericht hat die Briefwahl für die im Ausland lebenden türkischen Staatsbürger verboten

12.12.2007
Die Türkische Gemeinde in der Metropolregion Nürnberg (TGMN) stellte sich der Öffentlichkeit vor.

24.05.2008
19. Mai - Gedenktag für Atatürk und Jugend- und Sportfest

01.05.2008
Das Internationale Kinderfest "23 Nisan" (23. April) wurde in mehreren Städten der Metropolregion Nürnberg begeistert gefeiert.

11.12.2007
Gedenkveranstaltung zum 15. Jahrestag der rassistischen Mordanschläge von MÖLLN

25.10.2007
ABSAGE AN DEN TERROR!

07.10.2007
Endlich Gesetzesinitiativen zum Kommunalwahlrecht von Ausländern

19.10.2007
Wir gratulieren Arif Taşdelen zu seiner Wahl in den ver.di-Gewerkschaftsrat

23.09.2007
Wir gratulieren Yasemin!

19.10.2007
Prof. Dr. Mustafa Said Yazıcıoğlu wurde zum Staatsminister für Auslandstürken ernannt

06.10.2007
Änderungen des Zuwanderungsgesetzes – Hindernisse für die Integration der Ausländer?

Nachrichten
Wir gratulieren Yasemin!

Yasemin Yilmaz, 19 Jahre, Schülerin der Wilhelm-Löhe-Schule in Nürnberg, hat das Abitur als die Beste ihres Jahrgangs mit der Durchschnittsnote 1,1 bestanden.

Die Tochter eines türkischen Einwanderers hat bei den diesjährigen Abi-Prüfungen die Bestnote unter 104 Abiturienten ihrer Schule erhalten. Auf Vorschlag des Schulleiters und nach bestandenem Auswahlverfahren der Schulverwaltung wurde Yasemin in die Förderung nach dem Bayerischen Eliteförderungsgesetz aufgenommen. Ab Wintersemester 2007/08 wird sie an der Universität Erlangen-Nürnberg Soziologie und Anglistik studieren.

 

Kerninhalt der Förderung ist die Teilnahme an einem Exzellenzprogramm und damit eine fachliche und persönlichkeitsbildende Förderung. Das schließt Mentorate und Tutorien, die Vernetzung mit anderen Exzellenzbereichen, frühzeitige Einbindung in die Forschung, die Förderung der Internationalität sowie interdisziplinäre und berufsbezogene Veranstaltungen ein. Die finanzielle Förderung erfolgt im Rahmen der Gewährung einer sogenannten "Bildungspauschale" sowie der Förderung von Auslandsstudienaufenthalten. Eine Doppelförderung zusätzlich durch ein Begabtenförderungswerk ist grundsätzlich möglich.

Angesichts der verbreiteten Bildungsmisere der Migrantenkinder kann der großartige Erfolg von Yasemin Yilmaz nicht hoch genug geschätzt werden. Es ist zu hoffen, dass dieser Erfolg ein Vorbild für andere Migrantenkinder und eine Ermunterung bzw. Herausforderung für deren Eltern und Lehrer sein wird.