Willkommen
Türkische Gemeinde
Nachrichten
Schule, Studium, Ausbildung
Integration
Nützliche Links
Kontakt / Impressum

28.04.2011
KOMMUNALES WAHLRECHT RÜCKT NÄHER!

02.02.2010
Presseerklärung des TGMN-Sprechers zum Schweizer Volksentscheid für das Minarettverbot:

30.11.2009
Offener Brief an den Bayerischen Ministerpräsidenten Seehofer

28.07.2009
İsmail Ertuğ aus Amberg zum Europaabgeordneten gewählt!

01.06.2009
TGMN auf der Weltkonferenz der Vereinten Nationen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit

31.05.2009
Nürnberger Nachrichten: "Angst vor dem Rassismus wächst. Die Türken beklagen wachsende Fremdenfeindlichkeit"

10.12.2008
Presseerklärung des Sprechers der Türkischen Gemeinde in der Metropolregion Nürnberg (TGMN) vom 25.11.2008

27.11.2008
Özdemirs Wahl zum Parteivorsitzenden verpflichtet die Grünen zu einem konsequenten Handeln in der Einbürgerungspolitik!

06.10.2008
Migranten zeigen Deutschland die rote Karte!

05.10.2008
Null-Toleranz gegen Diskriminierung!

10.06.2008
Schwerer Dämpfer für die Einbürgerungspolitik der Bundesregierung!

15.07.2008
Landtagswahlen vom 28. September 2008 werfen schon ihre Schatten voraus

07.06.2008
Das türkische Verfassungsgericht hat die Briefwahl für die im Ausland lebenden türkischen Staatsbürger verboten

12.12.2007
Die Türkische Gemeinde in der Metropolregion Nürnberg (TGMN) stellte sich der Öffentlichkeit vor.

24.05.2008
19. Mai - Gedenktag für Atatürk und Jugend- und Sportfest

01.05.2008
Das Internationale Kinderfest "23 Nisan" (23. April) wurde in mehreren Städten der Metropolregion Nürnberg begeistert gefeiert.

11.12.2007
Gedenkveranstaltung zum 15. Jahrestag der rassistischen Mordanschläge von MÖLLN

25.10.2007
ABSAGE AN DEN TERROR!

07.10.2007
Endlich Gesetzesinitiativen zum Kommunalwahlrecht von Ausländern

19.10.2007
Wir gratulieren Arif Taşdelen zu seiner Wahl in den ver.di-Gewerkschaftsrat

23.09.2007
Wir gratulieren Yasemin!

19.10.2007
Prof. Dr. Mustafa Said Yazıcıoğlu wurde zum Staatsminister für Auslandstürken ernannt

06.10.2007
Änderungen des Zuwanderungsgesetzes – Hindernisse für die Integration der Ausländer?

Nachrichten
Gedenkveranstaltung zum 15. Jahrestag der rassistischen Mordanschläge von MÖLLN

Am 23. November 2007 haben Kenan Kolat, der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD), und Stephan J. Kramer, der Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland, eine Trauerkranz vor dem Haus der türkischen Familie Arslan in Mölln gelegt.

„Wir sorgen uns weiterhin um Rassismus, Antisemitismus, Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit in Deutschland“, so der Bundesvorsitzender der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat und der Generalsekretär des Zentralrats der Juden, Stephan J. Kramer. In der Nacht auf den 23. November 1992 wurden in der schleswig-holsteinischen Kleinstadt Mölln Brandanschläge auf zwei von türkischen Familien bewohnte Häuser begangen. Zu den Opfern, die in den Flammen starben, gehörten die zehn- und vierzehnjährigen Mädchen Yeliz Arslan und Ayse Yilmaz sowie ihre 51-jährige Großmutter Bahide Arslan. Noch während der Löscharbeiten gab es Bekenneranrufe, die mit „Heil Hitler“ schlossen.

An der zweitätigen Veranstaltung in Mölln zum Gedenken der drei Opfer des Brandanschlags vor 15 Jahren hat auch Prof. Dr. Şefik Alp Bahadır, Sprecher der Türkischen Gemeinde in der Metropolregion Nürnberg (TGMN) teilgenommen und dort einen Vortrag zum Thema „Zur aktuellen Lage in der Südost-Türkei und das Problem des PKK-Terrors“ gehalten.