Willkommen
Türkische Gemeinde
Nachrichten
Schule, Studium, Ausbildung
Integration
Nützliche Links
Kontakt / Impressum

Aufgaben

Zur Gründung der Türkischen Gemeinde in der Metropolregion Nürnberg (TGMN)

Die Türkische Gemeinde in der Metropolregion Nürnberg (TGMN) ist ein Zusammenschluss von 26 gemeinnützigen Vereinen mit türkischen Mitgliedern, die in der Europäischen Metropolregion Nürnberg ansässig sind. Sie wurde 2007 als ein gemeinnütziger Verein gegründet und in das Vereinsregister Nürnberg eingetragen. Als Dachorganisation koordiniert und unterstützt sie die Aktivitäten ihrer Mitgliedsvereine und vertritt ihre gemeinsamen Interessen in der Öffentlichkeit.  

Eines der Ziele für die Gründung der TGMN ist die angemessene öffentliche Wahrnehmung und Anerkennung von vielfältigen gemeinnützigen Aktivitäten und Serviceleistungen der türkischen Vereine auf Gebieten der schulischen und beruflichen Ausbildung türkischer Kinder und Jugendlichen, der Sozialarbeit, des Sports und der kulturellen Freizeitgestaltung vor Ort. Die TGMN will diese über die gesamte Metropolregion gestreuten Aktivitäten koordinieren, stärken und für deren öffentliche Wahrnehmung und Anerkennung werben.  

Daneben ist die politische Partizipation und das gesellschaftliche Engagement der türkischen bzw. türkischstämmigen Wohnbevölkerung ein besonderes Anliegen ihrer Mitgliedsvereine ebenso wie der TGMN. Zur Koordination und Förderung entsprechender Programme und Maßnahmen sind in den vergangenen Jahren in den meisten anderen Bundesländern Türkische Gemeinden als Dachorganisationen von dort ansässigen türkischen Vereinen entstanden, während eine solche Interessenvertretung in Nordbayern bisher gefehlt hat. Die TGMN will diese Lücke füllen.

Nicht zuletzt ist die Formierung der Europäischen Metropolregion Nürnberg ein starker Anreiz für die Gründung der TGMN gewesen, zumal sie ein besonders geeignetes Forum - und mit dem „Steuerungskreis" ein ebenso geeignetes Gremium - bietet, worin die türkische Wohnbevölkerung dieser Region ihre Stimme und Mitarbeit im Sinne der bestmöglichen Integration zum Wohle der gesamten Region einbringen kann.

Ziele der TGMN

Als Dachorganisation in der Region ansässiger Vereine mit türkischen Mitgliedern hat die Türkische Gemeinde in der Metropolregion Nürnberg (TGMN) vor allem die Aufgabe, die Interessen ihrer Mitglieder nach Außen zu vertreten.

Die rechtliche, soziale und politische Gleichstellung und Integration der türkischen Einwandererbevölkerung ist für sie die große Herausforderung. Das gilt insbesondere für die schulische Ausbildung und berufliche Eingliederung von türkischstämmigen Jugendlichen.

Darüber hinaus setzt sie sich intensiv für das gegenseitige Verständnis von Türken und Deutschen ein. Nicht zuletzt ist ihr die Pflege der deutsch-türkischen Kulturbeziehungen ein großes Anliegen.



 
Leitlinie

Die Türkische Gemeinde in der Metropolregion Nürnberg (TGMN) macht sich die folgende Leitlinie des auf dem Zweiten Integrationsgipfel am 12. Juli 2007 in Berlin verabschiedeten Nationalen Integrationsplans zu Eigen:  
 
„Organisationen von Migrantinnen und Migranten bilden Brücken zwischen Frauen und Männern, Kindern und Familien mit Migrationshintergrund und der einheimischen Bevölkerung. Sie können als Kulturmittler den Migrantinnen und Migranten die Notwendigkeit eigener Integrationsbemühungen nahe bringen. Das gilt beispielsweise für den Spracherwerb, das zivilgesellschaftliche Engagement, den frühen Besuch von Kinderbetreuungseinrichtungen und die Elternbeteiligung. Sie können der einheimischen Gesellschaft und der Politik die Probleme, denen sich Migrantinnen und Migranten ausgesetzt sehen, vermitteln. Es ist der richtige Weg, wenn Bund, Länder, Kommunen und der nichtstaatliche Bereich Migrantinnen, Migranten und ihre Organisationen stärker in Planung und Gestaltung von Integrationsmaßnahmen einbeziehen.“  (Die Bundesregierung, Forum Integration, Der Nationale Integrationsplan. Neue Wege – neue Chancen, Juli 2007, S. 13).  
 
Die TGMN wird im Sinne dieser Leitlinie die Aktivitäten ihrer Mitgliedsvereine zur Förderung der Integrationsbemühungen der türkischen Wohnbevölkerung in der Metropolregion Nürnberg koordinieren und stärken. Sie wird stets bemüht sein, die Kommunen und nichtstaatlichen Organisationen in der Metropolregion Nürnberg bei der Planung und Gestaltung ihrer Integrationsmaßnahmen zu unterstützen.